Microsoft Silverlight 4.0 (SL4)

Eintrag zuletzt aktualisiert am: 13.02.2011

 Fachbücher zum Thema Microsoft Silverlight 4.0 (SL4)

Erstankündigung und Beta 1: 18.11.2009 (PDC 2009)
Erscheinungstermin: Erschienen 15.4.2010

Microsoft treibt den Entwicklungsprozess von Silverlight weiterhin schnell voran. Silverlight 4.0 weniger als ein Jahr nach Version 3.0 erschienen.

Neue Funktionen

Browserunterstützung
  • Support für Google Chrome

Leistung und Größe
  • Doppelt so schnell
  • 30% Verbesserung der Startzeit
  • Unterstützung für Profiling
  • Downloadgröße weiterhin ca. 5 MB

Business Applications
  • Printing (API)
  • Rich Text Control
  • Unterstützung nicht-lateinischer Zeichensätze und unterschiedlicher Schriftrichtungen (Bidirektionaler Text)
  • Copy&Paste
  • Drag&Drop (aus Dateisystem)
  • Rechte Maustaste
  • Multi-Touch
  • HTML-Hosting in Silverlight
  • HTML kann man in einen SL-Brush konvertieren
  • CommandPattern für MVVM und TDD
  • Neue Steuerelemente
  • Gemeinsame Assemblies SL4 und .NET4
  • Data Binding-Verbesserungen (z.B: DBNull)
  • UDP Multicast Support
  • Verbesserungen mit REST und WCF (TCP Channel)
  • WCF RIA Services (früher .NET RIA Services)
  • Unterstützung für das Managed Extensibility Framework (MEF)

Silverlight außerhalb des Browsers
  • Windowing API (Komplette Kontrolle über Position und Aussehen des Fensters inkl. Fensterleiste)
  • Notfication Popups
  • DRM-Schutz auch für Offline-Inhalte

Trusted Apps (Silverlight außerhalb der Sandbox auf Windows und Mac)
  • Entwickler setzt nur ein Häckchen in Visual Studio 2010
  • Zugriff auf Lokales Dateisystem (ausgewählte Ordner)
  • Vereinfachung beim Cross-Site-Netzwerkzugriff
  • COM Automation Support (über Dynamic und ComAutomationFactory.CreateObject) z.B. Interaktion mit Office-Anwendungen und Zugriff auf Hardware
  • Einschränkung der Trusted Applications durch Gruppenrichtlinien

Als E-Mail versenden
Bookmarken bei del.icio.us
Bookmarken bei Digg
Reddit
Bookmarken bei Live