Sie sind hier: Startseite | Wissen
BASTA 2016
Begriff Active Server Pages .NET
Abkürzung ASP.NET
Eintrag zuletzt aktualisiert am 10.10.2014

 Zur Stichwortliste unseres Lexikons

Was ist Active Server Pages .NET?

Active Server Pages .NET (meist nur kurz als "ASP.NET" bezeichnet) ist ein serverseitiges Webframework im Rahmen von .NET.

Während es zu Beginn nur ASP.NET Webforms und ASP.NET Webservices gab, existieren mittlerweise neun verschiedene Techniken unter dem Oberbegriff ASP.NET.

ASP.NET-Oberflächentechniken

Fünf davon dienen der Erstellung von Webanwendungen mit Benutzerschnittstelle:
1. ASP.NET-Webforms ist das Grundmodell auf Basis von Webserversteuerelementen, die HTML, CSS und JavaScript generieren.
2. ASP.NET AJAX dient der clientseitigen Programmierung im Browser mit JavaScript. ASP.NET AJAX wird von Microsoft nicht mehr weiterentwickelt, da Microsoft inzwischen auf Open Source-JavaScript-Frameworks wie JQuery setzt.
3. ASP.NET Dynamic Data Websites sind ein metadatengetriebener Ansatz zum Erzeugen von Webober-flächen zur Datenansicht und Dateneingabe. Er wurde mit .NET 3.5 Service Pack 1 eingeführt und in .NET 4.0 erweitert. In .NET 4.5 gibt es keine Neuerungen hierzu, daher gibt es in diesem Buch kein Kapitel dazu. Es gibt aber zahlreiche Erweiterungen aus der Open Source-Gemeinde (siehe http://nuget.org/packages?q=DynamicData).
4. ASP.NET Model View Controller (MVC) bietet eine starke Kompetenztrennung in der Benutzerschnittstelle sowie gute Testbarkeit. MVC ist aber weniger produktiv als Web Forms, weil es hier keine Abstraktion durch Webserversteuerelemente gibt. In MVC investiert Microsoft derzeit am meisten, MVC 1.0 ist erschienen 2009, 2.0 in 2010, 3.0 in 2012 und 4.0 ist nun Teil von .NET 4.5.
5. ASP.NET Webpages ist eine vereinfachte Template-Syntax mit einem Werkzeug "Webmatrix", das sich eher an Hobby-Entwickler richtet. Hier gibt es nach der Version 1.0 in 2011 zwar auch eine Versi-on 2.0 in 2012. Es gibt in diesem Buch aber dennoch kein Kapitel dazu, weil ASP.NET Webpages nicht im engeren Sinne zu .NET gehören und die Zielgruppe von ASP.NET Webpages auch nicht der Ziel-gruppe dieses Buchs entspricht.

Verbreitung

ASP.NET Webforms ist nach PHP weiterhin die weltweit am häufigsten angesetzte Webservertechnik – sowohl in hochfrequentierten Websites ("Top 10.000 Sites") als auch bei kleineres Websites ("Top Million Sites"), vgl. Statistiken von "BuildWith" (http://trends.builtwith.com). ASP.NET MVC, ASP.NET Dynamic Data und ASP.NET Webpages führen ein Nischendasein.

Nicht-visuelle ASP.NET-Techniken

Außerdem gibt es noch vier Techniken in ASP.NET, die nicht oder nicht ausschließlich der Oberflächenprogrammierung dienen:
1. ASP.NET-Webservices (auch bekannt als ASMX) zur Erstellung von XML-Webservices (HTTP-Handler für SOAP). Diese Technik gilt als veraltert. Seit .NET 3.0 ist der Nachfolger die Windows Communication Foundation (WCF)
2. ASP.NET Web API ist eine neue Technik in .NET 4.5 zur Erstellung REST-basierter Webservices. Sie lässt wiederum einen Teil der WCF ab.
3. ASP.NET-HTTP-Handler sind eine Basistechnik in ASP.NET. Ein Handler nimmt eine HTTP-Anfrage entgegen und liefert eine beliebige Antwort. Sie kann auch einen zu visualisierenden Inhalt haben, z.B. eine Ad-hoc auf dem Server erzeugte Grafik liefern. Man kann eigene ASP.NET-HTTP-Handler als .ashx-Dateien implementieren. HTTP-Handler sind mit ISAPI-Erweiterungen im IIS vergleichbar, die einen bestimmten Dateityp bedienen.
4. Ein ASP.NET-HTTP-Module sind eine weitere Basistechnik in ASP.NET. HTTP-Module sind mit ISAPI-Filtern vergleichbare Erweiterungen für HTTP-Module. Ein oder mehrere ASP.NET-HTTP-Module können vor die Verarbeitung durch einen Handler geschaltet werden und Verarbeitungsschritte (z.B. Authentifizierung) ausführen.

Aktuelle Online-Artikel

 ASP.NET 2.0-Beispielanwendung

Artikel in gedruckten Medien

  Stichwort "ASP.NET Webservices"
 (Fachkompendium Protokolle und Dienste, 2006)

Beratung & Support:

Schulungen zu diesem Thema:

 Anfrage für eine individuelle Schulung zum Thema Active Server Pages .NET  Gesamter Schulungsthemenkatalog