Sie sind hier: Startseite | Wissen
BASTA 2016
Begriff Professional Developers Conference
Abkürzung PDC
Eintrag zuletzt aktualisiert am 04.10.2012

 Zur Stichwortliste unseres Lexikons

Was ist Professional Developers Conference?

Die Professional Developers Conference (PDC) ist die wichtigste Entwickler-Veranstaltung der Firma Microsoft. Die PDC findet in unregelmäßigen Abständen seit 1991 nur in den USA statt, wenn es bei Microsoft größere Neuenwicklungen gibt. Auf der PDC stellt kommende Microsoft-Technologien zu einem sehr frühen Zeitpunkt vor.

Im Gegensatz zur TechEd referieren auf der PDC fast ausschließlich Microsoft-Mitarbeiter.

Link: http://msdn.microsoft.com/events/pdc/

Termine

PDC 2000
Ankündigung .NET

PDC 2003
26-30 Oktober 2003 in Los Angeles
Ankündigung von Windows Longhorn (später Vista) und WinFX (später .NET 3.0)

PDC 2005
12-17 Oktober 2005 in Los Angeles
Ankündigung von Windows Workflow Foundation (Teil von .NET 3.0) sowie C# 3.0, Visual Basic 9.0 und LINQ (Teil von .NET 3.5)

PDC 2008
27-30 Oktober in Los Angeles (26.10. Pre-Conference)
Ankündigung von Windows 7, Oslo, Dublin, Cloud Services/Windows Azure, .NET 4.0, Office 14, Visual Studio 2010, u.a.

PDC 2009
17-19 November in Los Angeles (16.11. Pre-Conference)
Windows Azure, Silverlight 4

PDC 2010
28-29 November in Redmond
Neue Features für Windows Azure
Erstmals alle Sessions live im Internet

Hintergrund

Im Gegensatz zu der jährlich auf an mehreren Orten auf der Welt stattfindenden TechEd veranstaltet Microsoft eine Professional Developer Conference (PDC) nur dann an, wenn Microsofts Entwicklerteams erhebliche Neuheiten an ihre Entwicklergemeinde verkünden möchten. Microsoft .NET wurde erstmals auf der PDC 2000 angekündigt, Longhorn (später Vista) und WinFX (später .NET 3.0) im Jahr 2003, .NET 3.5 im Jahr 2005 und Windows Azure im Jahr 2008. Aber nicht alle auf der PDC angekündigten Produkte haben es zur Marktreife geschafft. Beispiele dafür sind das SQL-Server-basierte Dateisystem WinFS. Im Jahr 2001 sogar gab es eine PDC, deren Hauptthema von Microsoft bereitgestellte Webservices unter dem Namen „Hailstorm“ (alias MyServices) waren. Hailstorm fand aber keine Akzeptanz im Markt und wurde eingestellt. Teile von Hailstorm kehrten 2008 in Form der Cloud-Plattform Windows Azure zurück. Für 2006 war keine PDC angekündigt. Die für Oktobeer 2007 geplant PDC wurde wenige Monate vorher angesagt, weil es nicht genug Neuigkeiten gab.

Artikel in gedruckten Medien

  PDC: Microsoft gibt neue Funktionen für Windows Azure bekannt
 (Heise.de, 2010)
  Microsoft setzt auf Workflow-Funktionen - Laufzeitumgebung stellt alle wesentlichen Komponenten zur Verfügung
 (Computer Zeitung, 2005)
  On the Road to No-Code-Ware - .NET Framework 2.0 und VS.NET 8.0
 (ObjektSpektrum - Die Zeitschrift für Web- und Objekttechnologie, 2004)
  Objektorientierter (Durch-)Bruch: Windows Longhorn Technical Preview
 (iX - Magazin für professionelle Informationstechnik, 2003)
  Einblick: Microsofts PDC 2003
 (iX - Magazin für professionelle Informationstechnik, 2003)

Beratung & Support:

Schulungen zu diesem Thema:

 Anfrage für eine individuelle Schulung zum Thema Professional Developers Conference  Gesamter Schulungsthemenkatalog