Dieses Training wird von einem Kooperationspartner angeboten.
Sie können es als Inhouse-Training buchen oder an einem der öffentlichen Trainings teilnehmen. Termine der öffentlichen Schulungen senden wir gerne auf Anfrage.

Über diese Schulung

Dieses Seminar setzt sich kritisch mit der Java EE-Technologie auseinander und beantwortet die meistgestellten Fragen, die auf Konferenzen, Schulungen und Projekten gestellt wurden.

Die Fragen werden sowohl theoretisch, als auch anhand von Beispielen und Übungen beantwortet. Dabei werden offen Probleme, Fallen, Hintergründe und Workarounds der Java EE-Spezifikation angesprochen und pragmatische Lösungen vorgeschlagen.

Individuell anpassbarer Programmvorschlag für dieses Schulungsmodul

  • Neue Möglichkeiten der Java Persistence API (JPA) und damit verbundene Probleme
  • Aufbau von Fat Clients mit Java EE
  • Kurze Einführung in die J2EE (auch Java Connector Architecture) und die Welt der Applikationsserver.
  • Wie sehen das Deployment, Entwicklungsprozess, Debugging in "echten" Java EE-Projekten aus?
  • Der pragmatischer Umgang mit der EJB 3.0 Persistenz und ihre Bedeutung in J2EE-Projekten (z.B. 1:n, n:m, n:1 Caching der Beziehungen)
  • MDA und Java
  • Werden noch kommerzielle Persistenz-Frameworks benötigt?
  • Auswirkungen des Clusters auf die Performance und Skalierbarkeit von Anwendungen.
  • Was muss der Entwickler bei der Implementierung von Anwendungen berücksichtigen, die in eine Clusterumgebung deployed werden?
  • Was ist in einer J2EE Umgebung nicht erlaubt? Gibt es Workarounds?
  • Two Phase Commit (2PC) und XATransactions
  • Koexistenz von .NET und J2EE
  • Sind Stateful Session Beans performanter als die Stateless Session Beans?
  • Was bringt der Datencache eines Applikationsservers für die Performance wirklich?
  • Wie kann man die Synchronisierung einer CMP 3.0 Entity mit dem persistenten Speicher beeinflussen?
  • Wie performant sind die Container Managed Relations (CMR) wirklich? Gibt es Optimierungsmöglichkeiten?
  • Wo sind die grenzen der CMP 3.0 Persistenz?
  • Mit welchen Tools/Server/Umgebungen lassen sich Java EE 5 Projekte erfolgreich durchführen?
  • Was bedeuten WebServices für die Performance der Anwendung?
  • Gibt es alternativen zu Enity Beans?
  • Wo soll der Zustand der Anwendung (WebContainer oder EJBContainer) gehalten werden?
  • Wovon hängt die Performance der J2EE Anwendungen ab? Muss die Performance von Anwendungen bereits in der Designphase berücksichtigt werden?

In-House-Training Java Enterprise Edition (Java EE) - projektorientiert

Datum: Datum Ihrer Wahl oder an einem öffentlichen Training teilnehmen. Terminanfrage
Dauer: 2 Tage – Individuelle Absprachen bei Inhouse-Trainings sind möglich.
Preis: Auf Anfrage. Für ein Inhouse-Training erhalten Sie einen Pauschalpreis.
Ort: In Ihrem Hause (In-House) oder im oose.campus in Hamburg.

Unverbindliche Angebotsanfrage

Fordern Sie ein unverbindliches Angebot zum Seminar Java Enterprise Edition (Java EE) - projektorientiert an! Schulungsmodul merken im Schulungskonfigurator Bisher ist kein Modul im Konfigurator

Diese Schulungsthemen können Sie in folgenden Weiterbildungsarten buchen:

Schulung Seminar Training Kurs Coaching Workshop Weiterbildung Fortbildung Lernen Lehrgang Ausbildung Umschulung Firmenseminar In-House-Seminar In-Haus-Schulung Im-Haus-Seminar hausinternes Seminar firmeninternes Seminar individuelles Seminar Individualseminar Beratung Bildung Consulting Crashkurs Crashkurse Erwachsenenbildung Firmenschulung Firmentraining Fortbildungen Inhouse Inhousekurse Inhouseschulung Inhouseseminar Inhousetrainings Kurse Schulungen Schulungsangebot Seminarangebot Seminare Trainingsangebot Umschulungen Unterricht Weiterbildungen Workshops Akademie

Weitere Informationen

Die Top-Experten trainieren

Lassen Sie sich von den besten Experten Deutschlands trainieren: Unsere Trainer sind renommierte Top-Experten mit viel Praxisserfahrung sowie einer durch Fachbücher und Vorträge bewiesenen außergewöhnlichen Vermittlungskompetenz, z.B. Dr. Holger Schwichtenberg, Bernd Marquardt und Manfred Steyer.

So flexibel sind die Seminare

Wir passen uns Ihren Vorkenntnissen und didaktischen Wünschen (siehe Schulungskonzepte) genau an: Unsere 526 Schulungsmodule sind beliebig anpassbar und frei mit anderen Modulen zu einer indviduellen Schulung kombinierbar! Sie können Inhalte streichen und ergänzen sowie beliebige Schwerpunkte setzen!

So stellen Sie Ihre eigene Agenda zusammen

Sie finden einzelne Schulungsmodule über die Kategorieliste links, die Tagcloud oder die Volltextsuche. Sie können Module einzeln bei uns anfragen oder mehrere in den Schulungskonfigurator legen und dann eine Anfrage stellen.

Kostenfreie Weiterbildungsberatung

Gerne erstellen wir Ihnen kostenlos ein Angebot mit Schulungskonzept auf Basis Ihrer Vorkenntnisse und Weiterbildungsziele. Auch wenn Sie Preise und freie Termine anfragen möchten, nutzen Sie unser Webformular oder rufen Sie uns an: 0201 / 649590-50 (Mo-Fr, 9-17 Uhr). Auf Wunsch berät Sie Dr. Holger Schwichtenberg persönlich am Telefon!

Volltextsuche im Katalog


Tag Cloud unserer Themen

.NET Active Directory ADO.NET ADSI Agile AJAX ALM Android AngularJS API Architektur ASP.NET Automic Azure Best Practices Biztalk Blend C# C++ Citrix Compact Framework Enterprise .NET Enterprise Architect Enterprise Library Entity Framework Exchange Server Expression F# Git HTML5 HyperV IIS Internet Information Server iOS Java JavaScript JEE jQuery Kanban KVM LightSwitch LINQ Linux MFC Microsoft Access Microsoft CRM Microsoft Office Microsoft Project Microsoft Test Manager MSI Multi-Threading MVC MVVM MySQL nHibernate node.js OAuth Office 365 OOAD Oracle OR-Mapping Pattern Perl PhoneGap PHP PowerShell Projektmanagement Remote Desktop REST Ruby SAP Scrum SharePoint Sicherheit Silverlight SOA SQL Server SQL Server 2014 SQLCLR SSAS SSIS SSRS Subversion System Center Team Foundation Server TFS TypeScript UC4 UML Unit Testing Visual Basic Visual Basic Script Visual Studio VMWare VSTO VSTS WCF Webservices WIF Windows 7 Windows 8 Windows Communication Foundation Windows Forms Windows Phone Windows Presentation Foundation Windows Server Windows Server 2012 WinRT WMI Workflow WPF WSH Xamarin XAML XML