Sie sind hier: Startseite | Wissen | Scripting / WMI

Windows Management Instrumentation (WMI) heißt die Microsoft Implementierung des Web Based Enterprise Management (WBEM)-Standard. WMI bietet den Zugriff auf Systeminformationen, die bislang nur mit komplizierten API-Aufrufen zu ermitteln waren. Dieser Praxisbeitrag zeigt, wie einfach mit WMI eine Tool zur Hardwareinventarisierung selbst in Visual Basic Script geschrieben werden kann.

WBEM wurde von der Desktop Management Task Force (DMTF) publiziert. Das Windows Management Instrumentation (WMI) ist die auf COM und DCOM basierende WBEM-Implementierung von Microsoft, die integraler Bestandteil von Windows 2000, ME, XP und .NET Server ist und kann für NT 4.0 und Windows 9x als Add-on [2] installiert werden kann.

Tools

Neben dem WMI-Kern selbst sollte man das WMI SDK [3] installieren. Dieses SDK liefert einige nützliche Tools, darunter den WMI Object Browser (siehe Abbildung 1) und das WMI CIM Studio. Beide Tools liefern einen Einblick in das konsequent objektorientierte WMI-Repository, in dem neben den Klassendefinition auch die Instanzen der Klassen gespeichert sind. Gemeinsam ist beiden Tools auch die Implementierungsform: Sie bestehen aus HTML-Seiten (browser.htm bzw. studio.htm) mit DHTML-Skripten und eingebetteten ActiveX-Steuerelementen, wobei die Hauptfunktionalität durch letztere erbracht wird.

Der Unterschied zwischen dem Object Browser und dem CIM Studio liegt in der Sichtweise: Der Object Browser stellt lediglich die vorhandenen Instanzen und deren Contaimenthierarchie (also die dynamischen Beziehungen zwischen den Instanzen) dar. Das CIM Studio rückt dagegen den statischen Aspekt des Repositories in den Mittelpunkt und zeigt die Klassen und deren Vererbungshierarchie. Das CIM Studio kann zu einer angewählten Klasse aber auch die Instanzen auflisten.

Online-Artikel auf dieser Website

Beispielcode/WMI-Skripte

Literatur

[1] Ulrich Jörgens, Michale Kuschke; IT-Management:
Alles neu macht das Web; WBEM:Standard zur Infrastrukturverwaltung",
iX 7/2000, Seite 116

[2] Microsofts WMI Site: http://www.microsoft.com/management/

[3] Download der WMI-Tools: http://www.microsoft.com/downloads/release.asp?ReleaseID=40804&area=search&ordinal=5

[4] Das komplette WMI-Schema: [[ Microsoft hat diese Daten leider aus dem Netz genommen]]

[5] Holger Schwichtenberg:
Windows-Scripting, München: Addison-Wesley, 3. Auflage 2003

[6] Holger Schwichtenberg:
Alles unter Kontrolle: Das Eventsystem in der Windows Management Instrumentation
BasicPro - Das Fachmagazin für Basic-Profis, Steingräber Fachverlag, Kiel 2001, Heft 01/2001

[7] Holger Schwichtenberg:
Windows-Systemmanagement per COM-Komponenten: Einführung in die Windows Management Instrumentation
BasicPro - Das Fachmagazin für Basic-Profis, Steingräber Fachverlag, Kiel 2000, Heft 06/2000

[8] Holger Schwichtenberg:
Inventur: Microsofts WBEM-Umsetzung: WMI
iX - Magazin für professionelle Informationstechnik, Heinz Heise Verlag, Hannover 2000, Heft 11/2000

[9] WMI Tutorial: http://msdn.microsoft.com/downloads/default.asp?URL=/code/sample.asp?url=/msdn-files/027/001/574/msdncompositedoc.xml