www.IT-Visions.de-Diskussionsforen (Version 2.1)
(Diese Seite wurde noch nicht auf das neue Layout umgestellt!)


Diese Foren stehen den Lesern unserer Bücher und allen anderen registrieren Benutzern dieser Website zur Verfügung. Wir würden uns freuen, wenn viele Nutzer dieser Website hier nicht nur Fragen stellen, sondern auch die Fragen anderer Nutzer beantworten. Diese Foren sind ein ehrenamtlicher, nicht-kommerzieller, unmoderierter Community-Dienst von www.IT-Visions.de. Wenn Sie kommerzielle Unterstützung für .NET/Scripting/PowerShell suchen, schauen Sie bitte auf unser Support-Angebot und unsere Schulungsangebote für Scripting und Schulungsangebote für .NET.



KO-Performance-Problem mit LinqToEntity
Autor:  NorbertSiegel
E-mail:  Antworten bitte nur in das Forum!
Datum:  22.10.2008 11:59:49
Subject:  KO-Performance-Problem mit LinqToEntity
Bezug zum Buch: 
Message:  Guten Morgen,

in unserem neuen Produkt zur Anlagenautomatisierung setzen wir die modernsten MS Technologien (WPF, Silverlight, Linq, WCF, etc.) ein.

Insgesamt sind wir auch sehr zufrieden damit.

Bei LinqToEntity gibt es ein erhebliches Performanceproblem bei folgendem Szenario auf:

Wir haben eine existierende Datenbank mit ca. 250 Tabellen und über 500 Beziehungen (Constraints). Je Tabelle sind max 100 Datensätze enthalten. Es gibt keine Views oder Stored Procedures, also eine sehr einfache Struktur.

In einem neuen Consolenclient habe ich ist mit dem Entity-Wizzard das Linq Model erzeugt.

Bei der ersten sehr einfachen Linq-Abfrage (from…) und bei dem ersten SaveChanges entsteht jeweils eine Wartezeit von ca. 60 Sekunden. Bei weiteren Zugriffen ist der Datenbankzugriff so angenehm performant.

Dies ist einem Anwender natürlich nicht mehr zuzumuten.

Bei ca. 100 Tabellen und entsprechend weniger Beziehungen, ist das Zeitverhalten noch im akzeptablen Bereich, aber auch hier bemerkt man die Wartezeit.

Das Kompilieren unser der Anwendung (bestehend aus 26 Assemblies) dauert unangenehm lange, seit wir das Datenbankmodell von 100 auf 250 Tabellen erweitert haben.

Weder in der MSDN noch im Microsoft Buch „Datenbank-Programmierung mit Microsoft LINQ“ gibt es Hinweise auf diese Thematik.

Gibt es eine Lösung für dieses Problem ? Oder ist ein Performance Update für LinqToEntity geplant ?

Bisher habe ich noch kein Buch gefunden, in dem diese Thematik angesprochen wird. Die vereinfachten Beispielanwendung mit wenigen Enitäten verursachen in dieser Hinsicht auch keine Probleme.

Gruß
Norbert Siegel

Antworten

  Zurück zum Forum



 .NET Framework-Programmierung -- C#, VB.NET, ASP.NET, u.a.
 KO-Performance-Problem mit LinqToEntity von NorbertSiegel  am 22.10.2008 11:59:49 AM
 Re: KO-Performance-Problem mit LinqToEntity von Dr. Holger Schwichtenberg  am 23.10.2008 12:33:37 AM
 Re: KO-Performance-Problem mit LinqToEntity von NorbertSiegel  am 9.12.2008 7:35:08 AM
 Re: KO-Performance-Problem mit LinqToEntity von Dr. Holger Schwichtenberg  am 4.1.2009 6:24:10 PM
 Re: KO-Performance-Problem mit LinqToEntity von NorbertSiegel  am 5.1.2009 7:43:48 AM
 Re: KO-Performance-Problem mit LinqToEntity von NorbertSiegel  am 23.10.2008 8:38:30 AM


www.IT-Visions.de - Dr. Holger Schwichtenberg / 1998-2019